FS24_Kredit Allgemein

Kredit in der Schweiz: Privatkredit einfach erklärt

Ben M. -

Hast du dich jemals gefragt, wie genau Kredite funktionieren? Oder ob es möglich ist, zwei Kredite gleichzeitig zu haben? Keine Sorge, wir haben Antworten auf all deine Fragen und noch viel mehr!

Schweizer Privatkredite

Zusammenfassung

  • Mit einem Privatkredit leihst du dir Geld von einem Kreditinstitut.

  • Ein Privatkredit ist nicht zweckgebunden und kommt ohne Anzahlung aus.

  • In der Schweiz ist eine Bonitätsprüfung Teil jeder seriösen Kreditvergabe und schützt dich vor Überschuldung.

  • Du kannst einen Privatkredit jederzeit vorzeitig zurückzahlen.

  • Die Zinsen des Kredits sind vor der Steuer absetzbar.

Kreditangebote vergleichen

Was ist ein Privatkredit?

Privatkredite sind eine häufig genutzte Finanzierungsoption für Privatpersonen, die kurz- oder langfristige finanzielle Unterstützung benötigen.

Privatkredite bieten dir Flexibilität und schnelle Verfügbarkeit von Geldern für verschiedene Zwecke wie die Finanzierung von Autokäufen, Renovierungsprojekten oder unerwarteten Ausgaben. 

Wenn du einen Privatkredit in Anspruch nimmst, ist es wichtig, dass du dich über verschiedene Aspekte im Klaren bist, um fundierte Entscheidungen zu treffen und potenzielle Risiken zu minimieren. Und genau darum geht es in diesem umfassenden Guide! 

Einen Privatkredit aufnehmen: So funktioniert’s

Der Ablauf der Kreditaufnahme ist ganz einfach und unser FinanceScout24 Kreditberatungs-Team steht dir dabei gerne zur Seite. Der Ablauf bei einer Kreditaufnahme sieht eigentlich meistens so aus:

  1. Prüfen, ob man die Voraussetzungen für einen Privatkredit erfüllt

  2. Die Kredithöhe definieren

  3. Online Kredite vergleichen und auf die Kreditkosten achten

  4. Für den Kreditantrag alle Unterlagen zusammentragen und vollständig im Kreditantrag einreichen

  5. Die Bank führt die Bonitätsprüfung durch

  6. Bei grünem Licht wird der Kreditvertrag ausgestellt

  7. Nach der 14-tägigen Wartefrist wird der Kredit ausbezahlt

  8. Danach zahlst du monatlich deinen Kredit zurück

Lass uns die einzelnen Schritte genauer anschauen.

Voraussetzungen für deinen Privatkredit

Es gibt bestimmte Voraussetzungen für Kredite, wenn diese erfüllt sind, steht einer Kreditaufnahme nichts mehr im Weg. 

  • Um einen Kredit zu erhalten, muss man mindestens 18 oder 20 Jahre alt sein, das variiert je nach Kreditinstitut.

  • Die Bonitätsprüfung ist entscheidend und bewertet deine finanzielle Situation sowie dein Zahlungsverhalten.

  • Neben Volljährigkeit und finanzieller Stabilität spielen Alter, Anstellungsdauer und negative Einträge in den Bonitätsdatenbanken eine Rolle.

Die Kredithöhe – wie viel Geld bekomme ich maximal?

Wie hoch deine Kreditrate maximal ausfallen darf, hängt von deinem individuellen Kreditrahmen ab. Dieser wird grundsätzlich aus deinem Einkommen und deinen Ausgaben errechnet, hat daneben aber noch weitere Einflussfaktoren. 

Übrigens kommen Privatkredite ohne Eigenkapital aus. Das heisst, du musst der Bank kein Geld oder Sicherheiten geben, um einen Privatkredit zu erhalten.

Die benötigten Dokumente und der Kreditantrag

Um den Kreditantrag einzureichen, brauchst du verschiedene Dokumente. Dazu zählen  die letzten drei Lohnabrechnungen, ein amtlicher Ausweis sowie der Ausländerausweis für Ausländer:innen.

Weitere Dokumente je nach Kreditgeber: Betreibungsregisterauszug, Kopie des Mietvertrages, Kopie des Kaufvertrages von Immobilien etc.

Übrigens: Um deine Kreditchancen zu erhöhen, solltest du ein vollständiges Dossier beim Kreditantrag einreichen. Unsere FinanceScout24 Kreditberater helfen dir dabei und unterstützen dich beim Online-Antrag!

Kreditangebote vergleichen

Die Bonitätsprüfung

Die Bonitätsprüfung ist der Entscheidungspunkt bei einem Privatkredit. Fällt sie positiv aus, erhältst du den Kredit. Fällt sie allerdings negativ aus, wird dein Kredit abgelehnt

Die Bonitätsprüfung wird vom Konsumkreditgesetz vorgeschrieben und ist ein fixer Bestandteil jeder seriösen Kreditvergabe. 

Dabei wird dein Credit Score anhand verschiedener Faktoren wie dem Einkommen, der Kreditgeschichte und anderen finanziellen Aspekten ermittelt, um die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls zu bewerten. 

Das Kreditinstitut prüft dabei deine Einträge in verschiedenen Bonitätsdatenbanken wie der ZEK, CRIF oder dem Betreibungsregister.

Halte auf jeden Fall Abstand zu Angeboten wie «Kredit ohne Bonitätsprüfung», «Kredit trotz Betreibung» oder «Kredit ohne ZEK». Denn die Bonitätsprüfung dient primär zu deinem Schutz vor Überschuldung

Kreditauszahlung – so erhältst du dein Geld

Nach erfolgreicher Prüfung und Genehmigung deines Kreditantrags bereitet das Kreditinstitut den Kreditvertrag vor. Wenn dieser unterschrieben ist, beginnt die gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen. In dieser Zeit kannst du noch den Kredit widerrufen, falls du es dir anders überlegt hast.

Nach den 14 Tagen erfolgt die Auszahlung des Kreditbetrags auf dein Bankkonto. Geschafft!

Übrigens, Angebote wie «Sofortkredite» oder «schnelle Auszahlung» gibt es in der Schweiz aufgrund des Widerrufsrechts nicht. Hier handelt es sich um unseriöse Anbieter oder sogar Kreditbetrug!

Die Rückzahlung des Kredits

Du musst monatlich den Kredit zurückzahlen. Halte dich an die Rückzahlungsfristen und zahle die Raten pünktlich, um zusätzliche Kosten zu vermeiden. 

Im Konsumkreditgesetz ist auch geregelt, dass du deinen Kredit jederzeit vorzeitig abbezahlen kannst. 

Nachdem das Leben unvorhersehbar ist, kannst du deinen Kredit übrigens auch versichern lassen. Mit einer Restschuldversicherung bist zu zum Beispiel im Fall von Arbeitslosigkeit abgesichert und kannst deinen Kredit weiter bezahlen.

Apropos unvorhersehbar, bitte informiere dich auch bei deinem Kreditinstitut, was mit deinem Kredit im Todesfall passiert. Wenn du deinen Kredit als Paar aufgenommen hast, ist es auch wichtig zu wissen, was mit eurem Kredit nach einer Trennung passiert. 

Kreditkosten und Optimierungen – so sparst du bei deinem Privatkredit

Deine Kreditkosten hängen hauptsächlich vom Zinssatz, der Laufzeit, der Kredithöhe und der entsprechenden Kreditrate ab. Alles zu den Kreditkosten und wie diese berechnet werden, findest du hier.

Um einen Kredit mit niedrigen Zinsen zu erhalten, hast du verschiedene Optionen:

  1. Kredite vergleichen und Kredit ablösen: Vergleiche immer verschiedene Kreditinstitute und deren Angebote. Unser Kreditteam steht dir hier tatkräftig zur Seite und findet den günstigsten Kredit für dich!

  2. Kredit als Paar aufnehmen: Das bedeutet weniger Risiko für die Bank und das heisst niedrigere Zinsen für dich

  3. Kredit vorzeitig zurückzahlen: Du kannst deinen Kredit jederzeit vorzeitig zurückzahlen und dir dadurch die Zinsen auf die entfallende Laufzeit sparen.

  4. Umschuldung: Wenn dir dein aktueller Kredit zu teuer ist, prüfe, ob dir andere Kreditinstitute ein besseres Angebot machen und du deinen bestehenden Kredit zu einem Anbieter mit tieferen Zinsen wechseln kannst.

Falls du nach einiger Zeit mehr Geld brauchst, kannst du ebenfalls prüfen, ob du deinen Kredit aufstocken kannst.

Kreditangebote vergleichen

Verwendungszwecke von Privatkredite

Ein Privatkredit ist im Verwendungszweck frei, das bedeutet, du kannst selbst entscheiden, wofür du das Geld verwenden möchtest!

Die Liste der Möglichkeiten ist gross und nicht abschliessend:

  • Fahrzeuge: Ein Autokredit ist eine beliebte Form für die Finanzierung deines Autos, aber auch Boote oder Wohnmobile können mit einem Privatkredit finanziert werden.

  • Haus und Garten: Ob Mietkaution, Heizungssanierung oder der Gartenumbau. Im Haus und Garten gibt es diverse Verwendungszwecke für einen Privatkredit.

  • Aus- und Weiterbildungen bis hin zum Studium lassen sich mittels eines Kredits verwirklichen.

  • Investitionen im Ausland: Ob eine Ferienwohnung oder einen Kredit fürs Ausland, solange dein Wohnsitz in der Schweiz ist, können Schweizer Privatkredite dafür verwendet werden.

  • Arzt und Gesundheit: Von Krediten für Zahnersatz über Schönheits-OPs wie eine Nasen-OP lassen sich über einen Kredit finanzieren.

  • Luxusgüter: Uhren und Schmuck können ebenfalls mit einem Kredit bezahlt werden.

Die Vor- und Nachteile eines Privatkredits: Was beachten?

Natürlich gibt es sowohl Vor- als auch Nachteile, wenn es um Kredite geht. 

Vorteile eines Privatkredits

  • Du kannst grössere Anschaffungen zu tätigen, ohne sofort das gesamte Geld zur Verfügung haben zu müssen. 

  • Privatkredite sind nicht an Verwendungszwecke gebunden.

  • Die Zinsen vom Kredit sind steuerlich absetzbar.

  • Du kannst den Kredit jederzeit vorzeitig zurückzahlen.

  • Wenn du etwas über einen Kredit finanzierst, gehört es dir und du kannst damit machen, was du willst. Beim Leasing zum Beispiel bleibt das Auto hingegen Eigentum der Leasingfirma.

Die Nachteile eines Privatkredits

  • Für das geliehene Geld musst du der Bank Zinsen bezahlen.

  • Deine Bonität muss stimmen, um einen Privatkredit zu erhalten und dich vor Überschuldung zu schützen.

Kreditangebote vergleichen

Sonderfälle für Privatkredite

Jedermanns und -fraus persönliche Lage ist unterschiedlich, deshalb haben wir dir hier einige Sonderfälle im Zusammenhang mit Privatkrediten zusammengetragen:

  • Privatkredite für Arbeitslose: Machen wir’s kurz und schmerzlos: Ein Kredit ohne Arbeitsvertrag ist in der Schweiz nicht möglich. Denn ohne Einkommensnachweis kannst du keinen Kredit beantragen. 

  • Geringverdiener und Teilzeitarbeit: Die meisten Kreditgeber ein Mindesteinkommen von mehr als CHF 3’000.– pro Monat verlangen.

  • Kredit für Ausländer:innen: Ausländer:innen müssen auf jeden Fall einen Ausländerausweis vorweisen können. Teilweise machen die Kreditinstitute die Kreditaufnahme auch noch davon abhängig, wie lange du schon in der Schweiz wohnst.

  • Privatkredite für Grenzgänger: Um einen Privatkredit in der Schweiz aufnehmen zu können, musst du einen Wohnsitz in der Schweiz haben. Das ist bei Grenzgängern nicht gegeben.

  • Privatkredite für Rentner: Rentner im Ruhestand können nicht immer einen Privatkredit aufnehmen, denn wie schon erwähnt, ist dafür ein Einkommen von mindestens CHF 3’000.– nötig.

  • Privatkredite für Selbstständige: Wenn du selbständig deine Brötchen erwirbst, ist dein Lohn oftmals nicht fix, sondern schwankt von Monat zu Monat. Das erschwert natürlich die Berechnungen, wenn du einen Privatkredit beantragen möchtest. Grundsätzlich ist die Kreditvergabe an Selbstständige möglich, das Kreditinstitut wird dich über die erforderlichen Dokumente informieren.

  • Privatkredite für Studenten: Privatkredite benötigen aber ein regelmässiges Einkommen ab Tag eins und sind deshalb für Studenten nicht die erste Wahl, ausser du arbeitest während dem Studium Teilzeit.

Der Privatkredit kennt viele Namen

Der Privatkredit ist unter vielen Namen bekannt, unter anderem Ratenkredit, Kleinkredit oder Konsumkredit. Sie alle bedeuten dasselbe und sind im Endeffekt Privatkredite.

Mehr zu den verschiedenen Kreditformen erfährst du hier.

Sofortkredit, Barkredit oder Notfallkredite sind in der Schweiz übrigens nicht erlaubt. Sei vorsichtig, da dies keine vertrauenswürdigen Kreditgeber sind.

Häufige Fragen zum Privatkredit

Finde den optimalen Kredit

Hier kannst du mit ein paar wenigen Klicks zahlreiche Kredite vergleichen und dir das beste Angebot schnappen.

Kreditangebote vergleichen