Häufige Fragen zum Privatkredit

Du interessierst dich für einen Kredit in der Schweiz, brauchst aber noch ein paar Informationen vor dem Start? Hier haben wir die häufigsten Fragen zum Privatkredit gesammelt: Auf die Plätze, fertig, lesen!

  • Haftet mein/e Partner/in für meinen Kredit?

    Ganz klar  nein. Als Kreditnehmer unterschreibst du den Kreditvertrag alleine und haftest damit auch ausschliesslich selbst für deinen Kredit.

  • Ich brauche ein neues Auto. Was ist besser: Kredit oder Leasing?

    Ganz ehrlich: Diese Entscheidung ist Typsache. Bei einer Kreditfinanzierung zahlst du für das Fahrzeug über einen bestimmten Zeitraum zuvor festgelegte Raten plus Zinsen. Dafür gehört das Auto bereits nach der ersten Rate dir. Das Leasing gleicht dagegen eher einer Miete: Du zahlst niedrigere Raten, bist aber je nach Leasingvertrag in der Regel nach Ablauf der Leasing-Vertragslaufzeit nicht automatisch Eigentümer des Fahrzeugs. 

    Finde hier mehr Infos zu Kredit oder Leasing.

  • Kann ich als Selbstständiger einen Kredit beantragen?

    Privatkredite sind für Selbständige in der Schweiz prinzipiell möglich. Die Banken sind allerdings sehr vorsichtig bei Krediten in diesem Segment. Als Selbständige gelten Personen mit Einzelfirma, aber auch Gesellschafter einer AG oder GmbH. Und das auch, wenn diese einen Arbeitsvertrag mit der Gesellschaft haben und einen monatlich Lohn bekommen. Grundsätzlich muss die Firma schon seit mindestens zwei Jahren aktiv sein, bevor Banken Kredite gewähren. Folgende Dokumente brauchst du für einen Privatkredit als Selbstständiger: 

    • Bei einer Einzelfirma die letzte definitive, detaillierte private Steuerveranlagung vom Steueramt

    • Bei einer AG oder GmbH die letzten drei Lohnabrechnungen und die dazugehörigen Kontoauszüge

  • Kann ich Kreditzinsen von der Steuern absetzen?

    Ja, als Privatperson auf jeden Fall. Dein Kreditinstitut erstellt jährlich eine Zinsbescheinigung, die du einfach der Steuererklärung beilegst.

  • Kann ich meinen Kredit früher zurückzahlen als vereinbart?

    Ja, jederzeit. Das ist im Schweizer Gesetz so geregelt und du profitierst zudem vom Recht auf Zinserlass.

  • Kann ich mit dem Kredit die Bank wechseln?

    Das geht ohne Strafgebühren bei allen Krediten, die unter das Schweizer Konsumkreditgesetz fallen. Vorausgesetzt, die Kreditprüfung der neuen Bank ist positiv. Aber aufgepasst: Manche Kreditinstitute verlangen für die Schlussabrechnung deines bestehenden Kredites Gebühren. Diese schwanken normalerweise zwischen 100 und 200 Franken. Mehr dazu findest du in deinem Kreditvertrag.

  • Kann ich trotz einer bestehenden Kreditfinanzierung/Leasing einen Autokredit beantragen?

    Ja – sofern dein Budget dafür reicht. Prinzipiell macht es Sinn, mehrere Kredite zusammenzuführen. Meist kannst du von besseren Bedingungen profitieren – und musst vor allem nur noch an eine Überweisung denken. Bei einem bestehenden Leasingvertrag lohnt sich ein Blick in die Vertragsbestimmungen.

  • Meine Kreditanfrage wurde ohne Begründung abgelehnt. Warum?

    Du kannst nur einen Kredit bekommen, wenn du alle gesetzlichen Anforderungen und die spezifische Auswahlkriterien der Kreditinstitute erfüllst. Die Banken machen grundsätzlich keine Angaben zur Ablehnung. Nachfragen lohnt sich trotzdem – und das besser telefonisch als schriftlich. Zudem kannst du deine Bonität vorab prüfen und so das Ablehnungsrisiko minimieren.

  • Muss ich alle Unterlagen bei einer Kreditaufstockung neu einreichen?

    Nein, normalerweise nur die letzten drei Lohnabrechnungen. Ausser dein Ausweis ist in der Zwischenzeit abgelaufen  dann musst du eine neue Kopie einreichen. Bei Schweizer Staatsbürgern darf der Ausweis sogar fünf Jahre abgelaufen sein.

  • Muss ich angeben, wofür ich meinen Kredit brauche?

    Nein. Mittlerweile interessiert es die Banken in der Regel nicht mehr, wofür du deinen Kredit verwendest.

  • Muss ich eine bestimmte Summe verdienen, um einen Privatkredit aufnehmen zu können?

    Einfache Antwort: Ja. In der Schweiz musst du für einen Privatkredit ein Netto-Einkommen von mindestens 2’500 Franken pro Monat nachweisen können

  • Muss ich für die Kreditprüfung zahlen?

    Definitiv nicht. Falls das ein Anbieter verlangt: Vorsicht! Das spricht definitiv für einen unseriösen Anbieter, der versucht, so Geld zu machen.

  • Was bringt es mir, mehrere Kredite zusammenzulegen?

    Du hast bei mehreren Banken einen Kredit? Dann raten wir dir, deine Kredite zusammenzuführen. So laufen die Zinsen auf eine gesamte Kreditsumme an. Das spart meist nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven bei der Verwaltung der Verträge. Dazu nimmst du einen Kredit über deine gesamte Restschuld deiner bestehenden Kredite auf und zahlst diese in einer einzigen Rate davon zurück. Wenn du die Raten deiner bisherigen Kredite pünktlich gezahlt hast, hat sich inzwischen auch deine Kreditwürdigkeit verbessert. Das heisst: niedrigere Zinsen beim neuen Kreditabschluss!

  • Was ist ein Konsumkredit?

    Konsumkredite sind laut Konsumkreditgesetz Kredite an Privatpersonen in Höhe von 500 bis 80'000 Franken mit einer Laufzeit von mehr als drei Monaten. Die Zinsen dürfen einen bestimmten Höchstsatz nicht überschreiten. Momentan liegt der Höchstzinssatz bei 10 %.

  • Was macht FinanceScout24 mit meinen Daten?

    Deine Daten werden bei uns gespeichert und an das Kreditinstitut verschlüsselt übermittelt. Wir behandeln deine Angaben immer entsprechend der gültigen Datenschutzrichtlinien. Du kannst also unbesorgt sein: Deine Daten sind bei uns sicher.

  • Was passiert mit meinem Kredit/Kreditrate, wenn ich meinen Job verliere?

    Bei manchen Banken kannst du deinen Privatkredit versichern, in der Regel gegen Arbeitsunfähigkeit infolge von Krankheit oder Unfall sowie unverschuldete Arbeitslosigkeit. Wenn du in diesem Fall schuldlos deinen Job verlierst, bezahlt die Versicherung deine Kreditrate. Du musst dabei aber mit Wartefristen rechnen.

    Finde hier noch mehr Infos zur Kreditabsicherung.

  • Welche Dokumente brauche ich bei einer Kreditanfrage?

    Eine Kopie von Vorder- und Rückseite deines Passes, deiner ID oder dem Führerausweis, zudem deine drei letzten Lohnabrechnungen. Bist du kein Schweizer Staatsbürger, brauchst du eine gültige Aufenthaltsbewilligung. Es kann ausserdem sein, dass die Bank zur Kreditprüfung nach weiteren Unterlagen fragt, wie etwa nach der Police der Krankenkasse.

  • Welche Kosten entstehen bei der Ablöse eines laufenden Kredits?

    Laut Konsumkreditgesetz dürfen keine Kosten verlangt werden. Für die Schlussabrechnung können aber je nach Bank Gebühren zwischen 100 und 200 Franken fällig werden.

  • Wie hoch sind Zinsen und Kosten für einen Kredit in der Schweiz?

    Hier gibt es keine allgemeingültige Antwort: Die Höhe der Zinsen und Kosten hängen von der Bank sowie von deiner Bonität ab.

  • Wie löse ich einen laufenden Kredit ab?

    Frage dein Finanzinstitut nach der Restschuld deines Kredites. Die Restschuld gibst du bei deinem neuen Kreditantrag an. Hast du eine Zusage deiner neuen Bank, kannst du bei deinem bestehenden Kreditinstitut eine Ablöseofferte anfordern. Optimalerweise schickst du uns diese Offerte dann zu. Das hilft uns beim Ablösen deines bestehenden Kredites – wenn du möchtest, übernehmen wir den Verwaltungsaufwand nämlich kostenlos für dich.

  • Wie schnell bekomme ich das Geld?

    Du bekommst die Kreditsumme nach der 14-tägigen Widerrufsfrist auf dein Konto ausbezahlt.

  • Wie sind die Startbedingungen für einen Kredit in der Schweiz?

    Um hierzulande einen Kredit zu bekommen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein, in der Schweiz oder in Liechtenstein wohnen oder als Grenzgänger in der Schweiz arbeiten. Falls du keine Schweizer Staatsbürgerschaft besitzt, will die Bank auf jeden Fall eine gültige Aufenthaltsbewilligung sehen. Ein regelmässiges Einkommen aus ungekündigtem Arbeitsverhältnis ist ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für die Vergabe eines Konsumkredits.

  • Wird meine Kreditanfrage registriert?

    Eine Anfrage bei uns führt zu keinem Eintrag bei der Zentralstelle für Kreditinformationen (ZEK). Erst wenn die Unterlagen von uns an die Bank gehen, wird die Anfrage bei der ZEK erfasst.

PS: Du hast noch Fragen? Kein Wunder, es ist auch ein kompliziertes Thema. Du kannst uns also jederzeit kontaktieren und alles fragen, was dir zum Thema Kredit auf dem Herzen liegt: 058 219 89 05 / kredit@financescout24.ch