Hypothek im Ausland: Frau und Hund am Pool

Kann ich eine Hypothek im Ausland aufnehmen?

  • 23.01.2020
  • Laura A.
  • Lesedauer: 3 min.

Wenn du bei deiner Hausbank anklopfst und fragst, ob sie dich beim Immobilienkauf im Ausland unterstützt, solltest du erstmal mit einer eher verhaltenen Antwort rechnen. Das ist nicht unbedingt deren Lieblingsthema. Ich zeige dir hier, wie du deinem Traum vom Haus im Ausland trotzdem näher kommst.

Grundsätzlich keine Schweizer Hypothek für Häuser im Ausland

Ich nehme die schlechte Nachricht gleich vorweg: Die meisten Schweizer Finanzinstitute vergeben keine Hypotheken für Immobilien im Ausland. Es gibt zwar Ausnahmen (beispielsweise wenn sich die Liegenschaft in Grenznähe befindet), aber grundsätzlich sind die Kreditgeber hier sehr zurückhaltend.

Das liegt ganz einfach daran, dass das Risiko für sie zu gross ist. Wenn dir eine Bank in der Schweiz eine Hypothek gibt und du damit ein Haus kaufst, hat sie gleichzeitig das Recht, es dir wieder wegzunehmen, wenn du deine Hypothekarzinsen nicht bezahlst. Dann gehört es ihr und sie kann es weiterverkaufen – sie hat also stets eine Sicherheit in der Hinterhand.

Im Ausland geht das jedoch nicht ganz so einfach, da dort andere Gesetze gelten. Der Kreditgeber würde also hunderttausende Franken ohne jegliche Sicherheit verleihen, was ihm dann doch zu heiss ist. Aus diesem Grund sehen die meisten davon ab.

Das sind die Alternativen zur Hypothek im Ausland

Dass du von keinem Schweizer Anbieter eine Hypothek erhältst, heisst aber nicht zwangsläufig, dass du deinen Traum vom Haus im Ausland gleich begraben musst. Der einfachste Weg liegt auf der Hand: Du hast ausreichend Ersparnisse und bezahlst es mit denen. Dabei musst du aber berücksichtigen, dass du dafür (im Gegensatz zur Finanzierung einer Schweizer Immobilie) keine Vorsorgegelder verwenden darfst.

Solltest du jedoch nicht genügend Geld auf der hohen Kante haben, gibt es noch weitere Optionen. Du kannst zum Beispiel prüfen, ob eine Bank aus diesem Land in der Schweiz eine Filiale hat und du dort mit deinem Projekt vorsprechen kannst – das würde den Zugang erheblich erleichtern. Eine andere Möglichkeit ist die Erhöhung deiner bestehenden Hypothek: Je nach Höhe deiner aktuellen Belehnung kannst du diese bis zum Maximalwert aufstocken und die so erhaltenen Gelder für den Kauf der Immobilie im Ausland einsetzen. Das müsstest du aber in jedem Fall vorgängig mit deiner Bank besprechen.

Ansonsten bleibt dir nur, vor Ort einen Hypothekenanbieter zu suchen. Dabei musst du bedenken, dass dort andere Richtlinien gelten als hierzulande. So bieten sie vielleicht nicht die Hypothekarmodelle an, mit denen du vertraut bist, oder haben abweichende Vorschriften zu den Eigenmitteln und den Amortisationen. Gerade diese Aspekte solltest du aber genau verstehen, weswegen ich dir empfehle, dich hierzu umfassend vor Ort beraten zu lassen und bei verschiedenen Finanzinstituten vorzusprechen.

Wenn du dich im Ausland beraten lassen willst, vergiss nicht das Naheliegendste: die Sprachbarriere. Um alle Details zu deiner Immobilienfinanzierung zu verstehen, kommst du je nachdem nicht umhin, jemanden fürs Übersetzen zu engagieren. Aber das ist immer noch besser, als im Nachhinein Missverständnisse klären zu müssen.

Der Konsumkredit kann für die Hypothek im Ausland einspringen

Des Weiteren kannst du auch einen Privatkredit für den Hauskauf im Ausland verwenden. Er hat den Vorteil, dass er nicht zweckgebunden ist. Das bedeutet, dass du mit diesem Geld alles tun kannst, was du willst – zum Beispiel eine Immobilie im Ausland erwerben. Die Kehrseite der Medaille sind der limitierte Betrag und die höheren Zinskosten. Sofern dir aber nur noch eine überschaubare Summe für den Wohnungs- oder Hauskauf fehlt, lohnt es sich, diese Möglichkeit zu prüfen; auch deswegen, weil die Rückzahlung sehr viel unkomplizierter ist als bei einer Hypothek.

Auf den ersten Blick hat es eine Menge Steine auf dem Weg zum Haus oder zur Wohnung im Ausland. Wie du aber gesehen hast, ist es nicht unmöglich – trotzdem solltest du dir das Ganze reiflich überlegen. Denn neben den Kosten für den Kauf flattern dir regelmässig weitere Rechnungen in den Briefkasten. Die Kosten für die Steuern vor Ort, Ausgaben für die Instandhaltung, Versicherungen etc. solltest du nicht unterschätzen. Wenn dich ein solches Projekt dennoch reizt, kannst du uns gerne anrufen, so dass wir uns das Ganze zusammen ansehen und die optimale Lösung für dich finden können.

Finde den optimalen Kredit

Hier kannst du mit ein paar wenigen Klicks zahlreiche Kredite vergleichen und dir das beste Angebot schnappen.

Zu den Angeboten