Coronavirus: Deine Gesundheit liegt uns am Herzen. Bitte folge den Empfehlungen des Bundes.

Kredit Scoring: Paar spielt Videospiel

Was du über deinen Credit Score wissen musst

  • 04.11.2019
  • Ben M.
  • Lesedauer: 3 min.

Bei jedem Kreditantrag wird ein Kredit Score für dich errechnet. Was es mit diesem Wert auf sich hat, wieso er wichtig ist und wie du ihn beeinflussen kannst, zeige ich dir im Folgenden.

Schweizer Kreditinstitute nehmen längst nicht alle Kreditanträge an. Sie sind sogar ziemlich pingelig. Konkret bedeutet das: Wenn sich Kreditgeber nicht sicher sind, ob du das geliehene Geld rechtzeitig zurückzahlen wirst, geben sie dir keinen Kredit. Oder nur einen mit schlechten Konditionen.

Bei der Prüfung deiner Bonität spielt Credit Scoring deshalb eine wichtige Rolle. Aber was ist das genau? Dein Kredit Score ist eine Zahl, die deine Kreditwürdigkeit beschreibt. Er gibt also an, wie wahrscheinlich es ist, dass du deinen Kredit wie vereinbart abzahlen wirst. Je höher dein Score, desto besser sind deine Kreditchancen.

Dank Credit Scoring läuft deine Bonitätsprüfung effizient und objektiv ab. Der Credit Score wird nämlich nach einem festgelegten Modell berechnet und basiert auf vielen verschiedenen Faktoren und Statistiken. Sympathie- und Bonuspunkte haben keinen grossen Einfluss. Was bei der Berechnung des Kredit Scores berücksichtigt wird, erkläre ich dir im nächsten Abschnitt.

Das sind die Kriterien beim Kreditscoring

Eigentlich würde ich dir an dieser Stelle gerne eine Formel präsentieren, mit der Credit Scores berechnet werden. Allerdings verraten Kreditinstitute nicht, wie sich diese Werte genau zusammensetzen. Es ist ein streng gehütetes Geheimnis. Beim Credit Scoring gibt es zudem keinen Standard: Die Kreditgeber berücksichtigen bei der Berechnung deines Scores ganz unterschiedliche Faktoren und gewichten diese auch verschieden. Es kann deshalb sein, dass dir je nach Kreditinstitut ein anderer Kredit Score zugewiesen wird. Diesen Score behalten sie jedoch für sich und du erhältst keine weiteren Infos dazu.

Yes, volle Punktzahl!

Obwohl ich dir keine genaue Formel für die Berechnung von Credit Scores geben kann, weiss ich natürlich, auf welche Dinge die Kreditanbieter Wert legen. Wichtig sind unter anderem die Daten von Bonitätsdatenbanken: Das sind Firmen, welche Informationen zu deinem Zahlungsverhalten abspeichern. In diesen Datenbanken steht dann zum Beispiel, ob du deine Rechnungen immer pünktlich zahlst oder häufig im Verzug bist. Eine Rolle spielen beim Credit Scoring auch deine Einträge bei der Zentralstelle für Kreditinformationen (ZEK). Dort sind Informationen zu deinen früheren Verpflichtungen (Schulden) und Kreditanträgen gespeichert – egal ob letztere angenommen oder abgelehnt wurden. Auch Details zu deiner Zahlweise werden bei der ZEK registriert. Deshalb gilt: Kläre vor dem Absenden eines Antrags unbedingt ab, ob du alle Voraussetzungen für einen Kredit erfüllst. Wahllos verschickte und abgelehnte Anträge können sich nämlich negativ auf deinen Kredit Score auswirken. Ähnlich ist es bei Einträgen in deinem Betreibungsauszug: Ein Kredit mit Betreibungen ist zwar möglich, aber nicht immer einfach. Auch in diesem Fall leidet nämlich dein Kredit Score. Grundsätzlich gilt: Den besten Credit Score erreichst du, wenn alle Daten belegen, dass du deine Finanzen in der Vergangenheit immer im Griff hattest.

Beim Credit Scoring fliessen auch deine persönlichen Infos in die Berechnung ein. Wenn du zum Beispiel verheiratet bist und schon lange bei derselben Firma arbeitest, wirkt sich das meist positiv auf deinen Score aus. Aber wie gesagt: Kredit Scores werden bei allen Anbietern unterschiedlich berechnet und es lohnt sich deshalb, die Angebote der verschiedenen Schweizer Kreditinstitute genau zu analysieren.

Auf unserer Kredit-Plattform findest du Schweizer Kredite, welche zu dir und deinem Kredit Score passen. Selbstverständlich kannst du die Angebote völlig unverbindlich miteinander vergleichen.

Welchen Einfluss hat Credit Scoring in der Schweiz?

Ein Kreditinstitut entscheidet mit Hilfe des Kredit Scores, ob dein Kreditantrag angenommen wird oder nicht. Das ist aber noch nicht alles: Dein Score hat auch einen Einfluss darauf, wie hoch dein Zinssatz und damit deine Kreditkosten sind. Mit einem guten Credit Score kannst du also viel Geld sparen.

Dein Credit Score spielt aber nicht nur bei der Vergabe von Krediten eine Rolle. Wenn du zum Beispiel einen Handy-Vertrag abschliesst oder Waren im Internet bestellst, kommt eine ähnliche Prüfung zum Einsatz. Das Scoring kann sich also auch auf deinen Alltag auswirken.

Wenn du wissen willst, was Auskunftgeber alles über dich gespeichert haben, kannst du diese Informationen direkt bei den jeweiligen Firmen anfordern. Die zwei bekanntesten Bonitätsdatenbanken heissen CRIF und Intrum. Für eine Selbstauskunft bei diesen beiden Firmen musst du lediglich ein Formular auf deren Website ausfüllen und die Kopie eines amtlichen Ausweises per Mail schicken.

Weil alle Kreditinstitute den Credit Score unterschiedlich berechnen, lohnt sich ein detaillierter Vergleich der verschiedenen Kreditgeber aber sowieso. Am einfachsten geht das auf unserer Kredit-Plattform, wo du auf dich zugeschnittene Angebote von Schweizern Kreditinstituten findest. Selbstverständlich helfen wir dir gerne auch persönlich weiter, falls du noch Fragen zum Thema hast.

Deinen Kredit aufnehmen: Vergleiche die Schweizer Anbieter online

Du möchtest in der Schweiz einen Kredit aufnehmen? Wir helfen dir dabei: Vergleiche mit ein paar wenigen Klicks die Konditionen verschiedener Anbieter aus der Schweiz und beantrage deinen Kredit einfach online.

Jetzt Angebote vergleichen